Netzwerk der Mostviertler Volksmusikanten
Navigation


Facebook

Kultur Nieder÷sterreich
Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen? Registrierung
Aktuelles

Netzwerk ist Kulturpreistr├Ąger 2014

am 09.11.2014
Aktuelles >>

Netzerk der Mostviertler Volksmusikanten erhält Anerkennungspreis durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll

Kulturpreise des Landes NÖ vergeben

Am 7. November sind im Festspielhaus in St. Pölten die Kulturpreise des Landes NÖ vergeben worden.

Die Kulturpreise des Landes Niederösterreich 2014 sind am 7. November im Rahmen einer Gala im Festspielhaus St. Pölten durch Landeshauptmann Erwin Pröll überreicht worden. Unter den Preisträgern Christoph Berger und Alfred Luger vom Netzwerk der Mostviertler Volksmusikanten.

Die Preise wurden in den Kategorien Bereiche Bildende Kunst, Literatur, Architektur, Medienkunst, Musik, Volkskultur, Erwachsenenbildung und als Sonderpreis in diesem Jahr Kultur- und Wissenschaftsvermittlung für junge Menschen vergeben.

Wallfahrt auf den Sonntagberg erhält Annerkennung

Das große Interesse der Medien und Politik an der 6. Wallfahrt im April machte Mut das Netzwerk und das Projekt für den Kulturpreis einzureichen. Seit 2008 erreichen die Mostviertler Volksmusikanten mit ihren Projekten viele Menschen auch abseits von großen Konzerthäusern - in Wirtshäusern, Kirchen und in den Familien.  "Wir konnten einige Ideen umsetzen, viele Menschen bei der Verwirklichung ihrer musikalischen Träume unterstützen - zum Beispiel ein Instrument im Alter zu erlernen. Alleine wäre das nicht möglich gewesen - daher die Gründung eines Netzwerkes von MusiklehrerInnen und MusikantInnen." freut sich Alfred Luger über den Preis. 

Projektleiter Christoph Berger und seine Brüder von der Stubenmusik Berger haben es seit 2008 geschafft, die Wallfahrt auf dem Sonntagberg zu einem berührenden und sinnlichen Erlebnis zu gestalten. Tausende TeilnehmerInnen am Gottesdienst am letzten Sonntag im April, dem Tag des Mostes, sind von der Vielfalt und der Würde der Volksmusik in der Basilika berührt. Anscheinend konnte auch die Jury überzeugt werden und so machten sich Pater Franz, Bürgermeister Raidl, Genoveva Leitner, Eppensteiner Berthold, die Brüder Berger und Alfred Luger auf ins Festspielhaus diese Anerkennung abzuholen.

Die Preise für Volkskultur und Kulturinitiativen gingen an Johann Wöhrer (Würdigungpreis), das Netzwerk der Mostviertler Volksmusikanten (Anerkennungspreis) und die Kulturwerkstatt Hirschbach (Anerkennungspreis)

Gastrednerin Martina Leibovici-Mühlberger

In ihrer Gastrede bezeichnete die Ärztin und Autorin Martina Leibovici-Mühlberger die Vergabe von Kulturpreisen als „eine der wichtigsten Handlungen einer aktiven Kunst- und Kulturförderung, die für eine positive Zukunftsgestaltung unerlässlich“ sei. Weiters sah sie den „Schlüssel zu einer leistungsstarken, humanistischen Gesellschaft in der Entfaltung des kreativen Potenzials unserer Kinder“ und sprach sich in ihrem leidenschaftlichen Appell für „qualitativ hochwertige, für alle zugängliche Kunst- und Kulturerziehung“ aus.

Für die Musik sorgten das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich und Preisträgerinnen von prima la musica.
Katharina Stemberger moderierte durch den Abend.

Mehr Fotos von der Kulturpreisgala 2014 in der Fotogalerie

 

 

Zuletzt geändert am: 28.02.2016 um 16:44

Zurück
© Copyright 2008 by ARGE Mostviertler Volksmusikanten || Created and hosted by KONRAD DAURER EDV-Beratung & Organisation